Urban Brass

Urban Brass

Blechbläserquintett

 

Urban Brass wurde 2015 von Studierenden der Musikhochschule Stuttgart ins Leben gerufen. 

2016 gewann das Blechbläserquintett den 1. Preis des 10. Internationalen Jan Koetsier-Wettbewerbs in München. 
Während der Wettbewerbsvorbereitungen wurde das Ensemble u. a. von Prof. Stefan Heimann und von Prof. Jörg Halubek unterrichtet. Weitere wichtige Impulse erhält das Quintett von Prof. Wolfgang Bauer, mit dem sie auch gemeinsame Konzerte gegeben haben. 

Das Ensemble verfügt über ein großes eigenes Repertoire, in welchem nicht nur die klassische Literatur für Blechbläserquintett von der Romantik bis hin ins 20. Jahrhundert enthalten ist, sondern auch Arrangements von Bach bis Bernstein. Diese stammen u.a. aus der Feder seines Tubisten Frederik Bauersfeld.

Im Rahmen seiner Konzerttätigkeit gastiert das Ensemble regelmäßig im In- und Ausland. Hierbei zuletzt bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern sowie im kommenden Jahr beim internationalen Musikfestival Heidelberger Frühling.

Seine Mitglieder spielten und spielen in zahlreichen hochkarätigen Jugend- und Profiorchestern – darunter das Bundesjugendorchester, die Junge Deutsche Philharmonie, die Bamberger Sinfoniker, die Staatsphilharmonie Nürnberg, die Duisburger Philharmoniker, das Rundfunksinfonieorchester Berlin sowie die Sinfonieorchester des Hessischen- und des Südwestrundfunks.

Den fünf Musikern liegt es besonders am Herzen im Rahmen von Educationkonzerten, ihre Freude an der Musik auch an jüngere Zuhörer weiterzugeben.