Kesselblech
BRASS Festival Stuttgart 2020

Von Samstag 11. Juli 2020
bis Sonntag 19. Juli 2020

Willkommen beim Kesselblech

Das KesselBLECH BRASS Festival Stuttgart ist ein ambitioniertes Musikfestival auf internationalem Niveau, welches zwischen dem 11. und 19. Juli 2020 zum ersten Mal eine Woche voller Blechblaskunst präsentieren wird. Es versteht sich als genreübergreifendes Fest für Jung und Alt, für Amateure und Profis, für begeisterte Brassfans und alle anderen Musikinteressierten.

Kern des Festivals ist ein internationaler Wettbewerb in den vier Fächern Trompete, Horn, Posaune und Tuba, der von hochkarätigen Künstlern betreut wird. Zusätzlich werden Workshops angeboten, in denen sowohl SchülerInnen und Studierende, als auch ambitionierte Hobby-BlechbläserInnen ihre Blechblaskenntnisse verfeinern können.

Hinzu kommt ein spannendes und vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Filmvorführung, Schnupperangeboten für Kinder und Jugendliche, Kulturmanagement-Seminaren und Konzerten innerhalb und außerhalb der Hochschule – eingerahmt vom legendären „Hock am Turm“ und dem Abschlusskonzert der ersten Preisträger.

Diese einzigartige Kombination aus Musikwettbewerb, Meisterkursen, Konzerten und Sonderprogramm bringt Stuttgart zum Glänzen – glänzen Sie mit!

Wolfgang Bauer, Christian Lampert,
Henning Wiegräbe & Stefan Heimann

Countdown Kesselblech Festival

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Festival­programm

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Festival

Wett­bewerb & Work­shops

Hier finden Sie alle Informationen rund um den
Wettbewerb und die
Workshops

 

Die Künstler

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Künstler

Das Projekt.

Ein innovatives und ambitioniertes Musikfestival auf internationalem Niveau soll in Stuttgart etabliert werden. Der typische Blechbläsersound zusammen mit einem neuartigen Festivalformat – eine Kombination aus Musikwettbewerb, Meisterkursen, Sonderprogramm und Konzertformaten – soll nachhaltig Spuren hinterlassen und den Glanz der Musikstadt Stuttgart weiter aufpolieren.

Der Auftakt.

Das Festival wird erstmals vom 11.-19. Juli 2020 als Veranstaltung der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart durchgeführt (im Anschluss im Zwei-Jahres-Rhythmus). Der Auftakt der Festivalwoche ist die bereits etablierte und beliebte Veranstaltung „Hock am Turm“ an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart – im kommenden Jahr mit dem Schwerpunkt BRASS!

Die Initialzündung.

Das „Blech“ hat in Stuttgart eine Heimat, das gilt nicht nur für das „heilig’s Blechle“, sondern auch für den Blechbläserbereich der renommierten Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Die vier Professoren
• Wolfgang Bauer (Trompete)
• Christian Lampert (Horn),
• Henning Wiegräbe (Posaune)
• Stefan Heimann (Tuba)
gewannen im Jahr 2017 den Landeslehrpreis und stellten fest, dass im Bereich der Blechbläser in Deutschland ein Festival mit Wettbewerb in internationaler Besetzung und hohem Niveau fehlt. Schon war die Idee geboren, einen Teil des Preisgeldes einzusetzen, um diese Lücke zu schließen und das KesselBLECH BRASS Festival Stuttgart ins Leben zu rufen.

Die Partnerschaft.

Aber: die Umsetzung dieser Idee erfordert einen hohen Einsatz. Unterstützt werden die vier Initiatoren deshalb von elf Masterstudierenden des Instituts für Kulturmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, die im Rahmen einer Projektarbeit bei Organisation und Konzeption zur Seite stehen. Die Kooperation der beiden Hochschulen schafft so – wie die ersten Monate bereits gezeigt haben – eine produktive Win-Win-Situation.

Kultur managemnetHochschule Stuttgard

Der Wettbewerb.

Kern des Festivals ist ein internationaler Wettbewerb, der das hohe künstlerische und pädagogische Niveau der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart widerspiegeln soll. Dafür konnten international herausragende Musiker gewonnen werden, die in unterschiedlichen Funktionen das Festival bereichern.
• Pacho Flores (Venezuela/Spanien), Trompete
• Premysl Vojta (Tschechien/Deutschland), Horn
• Jan Bousfield, (England/Schweiz), Posaune
• Sérgio Carolino (Portugal), Tuba
wirken als Juroren des Wettbewerbs, sind Dozenten von exklusiven Workshops und treten als Interpreten in hochkarätigen Konzerten auf, die sich durch die gesamte Festivalwoche ziehen.

Flankiert werden die Gäste durch die Blechbläsermannschaft der Stuttgarter Hochschule. Wolfgang Bauer, Christian Lampert, Henning Wiegräbe und Stefan Heimann schlüpfen ebenso in mehrere Rollen und agieren als Juroren, Dozenten und im Konzertsaal.